Die R.SA-Oldiebuch-Trilogie


Shop-Hotline: (01805) 30 10 30**

Lieferzeit: Sofort versandfertig


19,90 €*

Die Geschenkidee für alle Freunde der 60, 70er und 80er! Lutz Stolbergs limitierte Oldiebuch-Trilogie mit den Bänden "die 60er", "die 70er" und "die 80er". Und das für drei Bücher zum Preis von zweien: 19,90 €. Sie sparen also 10 Euro gegenüber dem Einzelkauf!

R.SA-Oldie-Buch - Die 60er:
In diesem Buch legt er seine Sicht auf die „roaring sixties“, die wilden sechziger Jahre dar. Heiter, ironisch, ernsthaft lässt er diese Zeit aus seiner Sicht Revue passieren. Er bedauert, dass er seine Jugend nicht in den 60ern erleben durfte und spricht vom „Fluch der späten Geburt“. Ein starkes Bekenntnis, so stark wie dieses Buch.

Das R.SA-Oldie-Buch - Die 60er für 9,80 € erhalten Sie hier .

R.SA-Oldie-Buch - Die 70er:
Skeptiker sagen: Die siebziger Jahre gähnen uns an wie eine Pufferzone voller Ödland. Die innovativen Sechziger waren gerade vorbei und die kreativen Achtziger noch nicht in Sicht. Und sonst? Zum Beispiel die Supergruppen Deep Purple, Led Zeppelin, Queen und Pink Floyd, deren Konzerte Stadien füllten und deren Alben sich Millionenfach verkauften! Allerdings: In den Single-Charts und im Radioalltag jener Zeit spielten diese Bands nur eine geringe Rolle.
Ansonsten: "Alles Müll", dachten sich auch die jungen Wilden in den Londoner Kellerclubs und probten mit drei Akkorden den Aufstand: Punk brodelte und kochte sich allmählich an die Oberfläche. Rock fiel beinahe zurück zu seinen Wurzeln, den einfachsten Anfängen, im Verbund mit gelungener Provokation: Bürger erschrecken und "No Future" propagieren - das wenigstens machte Spaß, wenn schon nichts anderes.

Das R.SA-Oldie-Buch - Die 70er für 9,80 € erhalten Sie hier .

R.SA-Oldie-Buch - Die 80er:
„Das Oldie-Buch – Die 80er“ von Lutz Stolberg. Es war die Zeit von Punks und Poppern, von Pershings und Tschernobyl und das Jahrzehnt der politischen Wende in Europa. New Wave war angesagt, Synthie-Pop und New Romantic. Pink Floyd bauten eine Mauer und der Mord an John Lennon ließ die Zeit stillstehen, einen kleinen Moment lang. Eine Zeitreise in ein Jahrzehnt globaler Bewegungen.
Musikalisch tat sich viel am Anfang des Jahrzehnts: Das Zauberwort hieß New Wave, ein Sammelbegriff für unabhängige Musik, die mit einfachsten Mitteln Spaß und Konflikte vermittelte. Begierig von der Industrie aufgegriffen, verlor auch diese Musik bald ihre Unschuld, nicht unbedingt ihre künstlerische Ausstrahlung.
Zauberer am Mischpult sorgten für Perfektion. So wie der Londoner Produzent Trevor Horn, der aus einer Liverpooler Kneipenband namens Frankie Goes To Hollywood das britische Pop-Ereignis des Jahrzehnts machen wollte. Davor, danach oder daneben gab es Police, Ultravox, Depeche Mode oder Soft Cell. Die wichtigsten Einflüsse kamen wieder aus England.
Aus Amerika kam Michael Jackson, der mit „Thriller“ das meistverkaufte Album aller Zeiten lieferte und sich als größter Entertainer seiner Zeit etablierte. In Deutschland wurde Deutsch gesungen. In Ost und West. Wir wollten Spaß. Und wir bekamen ihn.
„Ready For The Eighties – Bereit für die Achtziger“ skandierte Ende `79 die New Yorker Disco-Spaßtruppe Village People. Eher düster versprachen uns Manfred Mann’s Earth Band „Lies Alltrough The Eighties – Mit Lügen durch die Achtziger“. Im selben Song prophezeiten sie eine bemannte Landung auf dem Mars. Vorstellbare Utopie, immerhin. Unvorstellbar hingegen das Grande Finale auf der politischen Weltbühne, das vom Osten Deutschlands aus die Nachkriegsordnung beenden sollte.

Das R.SA-Oldie-Buch - Die 80er für 9,80 € erhalten Sie hier .

Der Autor:
Lutz Stolberg, Jahrgang 1964, lebt in Leipzig. Er ist bekannt durch seine journalistische Arbeit für den Radiosender R.SA – mit Böttcher & Fischer. Der Radio-Redakteur wurde bereits mehrfach mit Preisen ausgezeichnet.

Für weiterreichende Fragen nutzen Sie bitte die Shop-Hotline unter der
Rufnummer (01805) 30 10 30**.

Ihre Bewertung


Rating:
 Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Mit dem Absenden des Formulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.